Urban Miniatures

Lauschpausen für Berliner*innen

Was

Schau dich um. Du hörst jetzt gleich Musik.
Siehst Du jemanden, der sich im Takt dieser Musik bewegt?

Das Projekt Urban Miniatures lädt Passant*innen dazu ein, den Berliner Alltag auf neue Weise wahrzunehmen. Mit QR-Codes spricht DieOrdnungDerDinge Besucher*innen von Parkbänken via Handy an und lenkt mit fantasiereichen, informativen und spielerischen Audios und Videos die Aufmerksamkeit mal in die Umgebung, mal ins Innere – und spielt humorvoll mit dem Hier und Jetzt.

Wie klingt eigentlich die schwarzhalsige Kamelhalsfliege,
die in der Baumkrone über dir wohnt?

Für die Kreation poetischer Momentaufnahmen liess sich das Ensemble von der jeweiligen Umgebung inspirieren, mit Geschichten von Lebewesen, die gewiss da sind, die man aber nicht sieht oder mit fantasievollen Anregungen, die den Blick auf das urbane Umfeld verändern und den Alltagstrott durchbrechen.
Die QR Codes führten zufällige Passanten im Herbst 2022 zu poetischen Irritationen im Alltag.

Ein Projekt von DieOrdnungDerDinge, gefördert von der Senatskanzlei für kulturelle Angelegenheiten. Medienpartnerin ist taz.die tageszeitung.

 

who

Meriel Price
Vera Kardos
Cathrin Romeis
Iñigo Giner Miranda
Ángela Ribera Ausstattung
Franziska Seeberg Dramaturgie
Quiet City, Paul Holdsworth Video
Thierry Wijnberg Grafik

Presse